Peter Zemp v/o Flut

Peter Zemp v/o Flut

25. August 1942 – 18. Mai 2021

Aktiv 1964 – 1967 / Aktuar WS 1966-1967
Dipl. Architekt HTL

Flut ist nach langer, schwerer Krankheit am Dienstag, 18. Mai 2021 friedlich eingeschlafen und zu seinem Schöpfer heimgekehrt.

Seiner lieben Tochter Sonja Brugger-Zemp und den Familienangehörigen sprechen wir im Namen der AV Gundoldinger das herzliche Beileid aus.

Wir sind traurig und doch getragen von grosser Dankbarkeit für die langjährige Freundschaft und Geselligkeit die Flut unser Verbindung geschenkt hat.

R. I. P.  –  Möge Flut im Frieden ruhen!

Aktuaren Trio der Bierfamilie Tasso: Métro, Flut und Zapfe

Nekrolog

Geboren wurde Peter Zemp am 25. August 1942 und durfte am 18. Mai 2021 nach langer Krankheit, friedlich einschlafen. Deine Liebe, Deine Fröhlichkeit und Deinen Humor hattest du bis zum Schluss behalten.

Nach der Lehre als Hochbauzeichner bildete sich Peter, an der Fachhochschule Luzern, dem damaligen Zentralschweizerischen Technikum, Abteilung Hochbau zum Architekten aus.

In der ehemaligen Schindler Fabrik in der Sentimatt studierte er von 1964 bis zum Diplom 1967.

Als geselliger Studios trat er 1965, der Verbindung «die Gundoldinger» bei. Bei der Fuchsen Taufe erhielt er das Vulgo «Flut». Als Junger von Pauk, gehörte er zur Bierfamilie Tasso.

Jeden Donnerstag und Freitag besuchten die Gundoldinger die Vorlesungen in Farben:

Couleur, Band, Krawatte und Lederhandschuhe gehörten auch bei den heissesten Sommertemperaturen dazu. Am Freitagabend war Stamm im Restaurant «Rebstock».

In der Sentimatt wurde der Stamm, mit ad hock angefertigten Plakaten, angekündigt. Die Architekten waren gefordert und Flut hat auf vielen Aushängen sein künstlerisches Flair eingebracht. Auch in den Stammbüchern und im Kanten Prügel waren Fluts Zeichnungen sehr gefragt. Seine kräftige Tenorstimme verstärkte die Gesänge am Stamm und war Ihm später hilfreich beim Chor der Operettenbühne Burgäschi.

Flut bekleidete das Amt des Aktuars, dieses Amt gab er auch seinem Jungen Zapfe weiter und diese wiederum übergab es Métro. So stellte die Familie Tasso über mehrere Jahre das Aktuaren Trio.

Nach dem Studium arbeitete Flut beim Professor für Architektur, im Büro Karl Wicker SIA SWB + Steiger, Dr V.Orsolini, Luzern, weiter und war für die Bauleitung der Luzerner Kantonalbank, in Ebikon, verantwortlich.

Nach der Heirat, 1970 folgte er Ina nach Deutschland. Von 1970 bis 1973 arbeitete Flut als Architekt in der »Deutsches Heim GmbH» in Münster/Westfalen.

Obwohl es Ihm die Arbeit in Deutschland sehr gut gefiel und er dort gute Auslanderfahrungen sammeln konnte, zog es Flut 1973 wieder zurück in die Schweiz. Bei Haus und Herd in Herzogenbuchsee fand er eine Anstellung. Bis zu seiner Pensionierung betreute Flut folgende Abteilungen: Chef Bauführung, Leiter Planung Typenhäuser, Leiter Architektur/Planung/Inovation. Er bildete Hochbauzeichner aus und war seit 1991 Fachexperte im Beruf Hochbauzeichner bei den Lehrabschlussprüfungen im Kanton Bern.

Flut war gern gesehener Teilnehmer am Berner Stamm. Ursprünglich waren vier Architekten anwesend. Flut, Strick, Gips und Métro diskutierten energisch über alle Bauprobleme.

Flut war ein sehr guter Zeichner und die Einträge in den Stammbüchern erstaunteren immer wieder. Durch seine Krankheit war die Teilnahme am Berner Stamm eingeschränkt. Mit Taxidienst und Krücken war Flut aber nach Möglichkeit immer dabei. Leider fanden die Stämme diese und letztes Jahr, wegen Corona, nicht statt und so traf uns die Todesanzeige doch überraschend und unerwartet.

 Wir Trauern mit Euch und werden Flut immer in guter Erinnerung behalten. Wir vermissen Dich , aber Du wirst in unsern Herzen weiter leben.

Hans Spielmann v/o Métro

Über Gundoldinger

Die Pflege der Freundschaft und des studentischen Frohsinns (Amicitia), die Unterstützung der wissenschaftlichen Bildung (Scientia) und Anstreben von Gerechtigkeit, Besonnenheit und Wahrung ethischer Grundsätze (Virtus) stehen im Mittelpunkt des Verbindungslebens. Mehr erfahren

Komitee

Aktivitas Senior :            Philipp Riklin v/o Sörmu
senior@gundoldinger.ch

Altherren Präsident :   Max-Peter Felchlin v/o Hähä  ahp@gundoldinger.ch